GIZ-Nord » Gift der Woche » Gartenkrokus
 

Die Gartenkrokus (Crocus vernus) blüht im Frühling. Bereits jetzt sind erste Triebe zu sehen. Probieren Kinder Teile der Pflanze sind in der Regel keine Beschwerden zu erwarten. Bei größeren Mengen können Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Durchfall auftreten.

Wurden große Pflanzenmengen gegessen oder zeigt das Kind andere oder mehr als leichte Magen-Darm-Symptome, so sollte ein Arzt/Giftinformationszentrum kontaktiert werden.

Achtung: Der Safran-Krokus ( Crocus sativa) ist GIFTIG, blüht jedoch im August bis November

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.