GIZ-Nord » Gift der Woche » Hyazinthe
 

Hyazinthen gehören zu den ersten Vorboten des Frühlings und können schon jetzt in vielen Gärtnereien erstanden werden. Probieren Kinder Pflanzenteile, so ist dies in der Regel unproblematisch: Wurden bis zu einer Zwiebel, einzelne Blüten oder wenige Blätter verschluckt, genügt die Gabe von etwas Flüssigkeit. Die exponierten Hautareale sollten gespült werden. Es kann zu einer (Schleim-)Hautreizung und leichten Magen-Darm-Symptomen kommen, eine Arztvorstellung ist aber in der Regel nicht notwendig.

Wurde eine große Menge an Pflanzenteilen verschluckt oder zeigt das Kind andere/mehr als leichte Magen-Darm-Symptome, sollte ein Arzt/Giftinformationszentrum kontaktiert werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.