GIZ-Nord » Gift der Woche » Leuchtarmbänder/Knicklicht
 

Sie sind häufig ein Highlight auf vielen Partys- die Leuchtarmbänder. In bunten Farben und grell leuchtend sind diese Knicklichter insbesondere für die Kleinen interessant. Nicht selten erreicht uns daher die Frage was zu tun sei, wenn Kinder eine kleine Menge Knicklichtinhalt verschluckt haben. In diesen Fällen kommt es häufig zu einer Schleimhautreizung mit brennendem Gefühl im Mund und leichten Magen-Darm-Symptomen. Wird der Inhalt eines ganzen Knicklichts verschluckt, so reicht die Gabe von etwas Flüssigkeit in der Regel aus.

Wurde eine größere Menge verschluckt oder kommt es zu mehr/anderen Symptomen, sollte ein Arzt/Giftinformationszentrum kontaktiert werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.