Drucken

18.03.2011: In den letzten Tagen werden die Giftinformationszentren aus aktuellem Anlass häufig nach den Gesundheitsgefahren durch radioaktive Strahlen und zu den Möglichkeiten der Vorbeugung und Behandlung von Gesundheitsstörungen durch Aufnahme radioaktiver Stoffe mittels spezifisch wirkender Arzneimittel (Antidote) befragt.

Zuverlässige, aktuelle und gut aufbereitete Informationen zu diesen Themen finden sich auf der Website des

sowie auf der Website des

auf die wir zuständigkeitshalter verweisen.