Drucken

Der Hersteller des Vitamalz-Malzbieres hat am 06.07.2007 mehrere Chargen seines Produktes zurückgerufen. Diesen Chargen sei irrtümlich alkoholhaltiges Bier beigemischt worden. Das normalerweise alkoholfreie Getränk könne deshalb bis zu 2,5 Prozent Alkohol enthalten. Dies entspricht dem Alkoholgehalt eines alkoholreduzierten Bieres ("Light-Bier").

Konkret seine die Halbliterflaschen mit den Chargen-Nummern

"03 L 129 D2" bis "08 L 129 D2"

betroffen.

Sie seien von Ende Mai bis Ende Juni 2007 überwiegend in Nordrhein-Westfalen verkauft worden.

Verbraucher könnten die Produkte problemlos bei ihrem Getränkemarkt oder Lebensmittelhändler zurückgeben.

Für Fragen steht Kunden die Vitamalz-Service-Rufnummer 02151-649121 zur Verfügung.