Drucken

 

Dr. Guido Kaiser, Giftinformationszentrum-Nord, wurde am 13. Dezember 2013 für die Arbeit

„Die Bedeutung der Zyanwasserstoffintoxikation für die medizinische Akutbehandlung schwerer Brandrauchvergiftungen“

die

Luther-Urkunde der Universität Halle-Wittenberg

 

für herausragende Promotionsleistungen verliehen.

Link zur Seite "Studienabschluss- und Doktorarbeiten"

 

 


 

 

Guido Kaiser, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am GIZ-Nord, hat im Rahmen des Wettbewerbs "Freie Vorträge" in der Kategorie "Klinische Studien" auf dem 13. Hauptstadtkongress der DGAI für Anästhesiologie und Intensivtherapie mit Pflegesymposium v. 11. - 13. September 2011, den

2. Preis

für die Arbeit

"Kardiopulmonale Reanimation bei Brandrauchintoxikationen"

erhalten. Die Arbeit wurde in Kooperation mit Herrn Dr. Markus Roessler, Zentrum Anaesthesiologie und Intensivmedizin der Universitätsmedizin Göttingen, erstellt und steht im Zusammenhang mit einer Studie zur Behandlung schwerer Rauchvergiftungen (P-CYAN) am GIZ-Nord, in der die Bedeutung von Cyanwasserstoff (Blausäuregas) bei Brandrauchinhalation untersucht wird. 

Die Kolleginnen und Kollegen des GIZ-Nord gratulieren Herrn Kaiser zu dieser Auszeichnung.