GIZ-Nord » Informationen zur Therapie von Vergiftungen » Rumack-Matthew-Nomogramm (Paracetamolvergiftung)
 

Das Diagramm nach Rumack-Matthew erlaubt eine Bewertung des Risikos für die Entstehung eines Leberschadens bei Patienten ohne Risikofaktoren (z.B. Lebererkrankungen). Vorausetzung ist eine einmalige, akute Paracetamolaufnahme sowie die Kenntnis des Einnahmezeitpunktes.

 

 

Umrechnung: µmol/L x 0,151 = mg/L


Quelle: Rumack BH, Peterson RC, Koch GG, Amara IA. Acetaminophen overdose. 662 cases with evaluation of oral acetylcysteine treatment.Arch. Intern. Med. 141: 380–385, 1981