GIZ-Nord » Gift der Woche » Umgefüllte Produkte
 

Die Warnung ist so alt wie das Problem- trotzdem erreichen uns immer wieder Anfragen mit Fällen, in denen Personen versehentlich ein umgefülltes Produkt aus einer Trinkflasche zu sich genommen haben. Dies ist umso gefährlicher, als dass sich häufig nur mühsam klären lässt um welches Produkt es sich handelt. Mögliche notwendige Therapiemaßnahmen können in diesen Fällen oftmals nur zeitverzögert ergriffen werden. Das GIZ-Nord warnt daher nochmals eindringlich davor, Produkte in Trinkflaschen umzufüllen! Falls Altlasten dieser Art im Haushalt vorhanden sind, ist ja vielleicht die „Frühjahrsputz-Saison“ ein guter Zeitpunkt diese fachgerecht zu entsorgen…