GIZ-Nord » Gift der Woche » Stechpalme/Ilex aquifolium
 

Die Adventszeit hat begonnen- und damit die Zeit von Kränzen und Gestecken. Farbliche Akzente im sonstigen Tannengrün setzt hier häufig die Stechpalme (Ilex aquifolium) mit ihren leuchtend roten Beeren. Was in der Dekoration schön anzusehen ist, weckt auch das Interesse von Kindern. Nicht selten wandert daher die ein oder andere rote Ilexbeere in den Mund. Wurden bis zu fünf Beeren gegessen und zeigt das Kind keine Symptome, so genügt in diesen Fällen die Gabe von etwas Flüssigkeit. Es kann zu leichten Schleimhautreizungen und Magen-Darm-Symptomen kommen. Eine Arztvorstellung ist in der Regel nicht erforderlich.

Wurde eine größere Menge Beeren verschluckt oder zeigt das Kind andere/stärkere Symptome, so sollte ein Arzt/Giftinformationszentrum kontaktiert werden.