GIZ-Nord » Gift der Woche » Berberitze
 

Die Berberitze verschönert mit ihren stechend roten Beeren zurzeit vielerlei Gärten und Parkanlagen. Häufiger erreicht uns daher die Anfrage, was zu tun sei, wenn Kinder die Beeren dieser, auch als Sauerdorn bezeichneten Pflanze, gegessen haben. In diesen Fällen genügt die Gabe von etwas Flüssigkeit. Gelegentlich treten leichte Magen-Darm-Symptome auf, eine Arztvorstellung ist aber in der Regel nicht erforderlich.

Zeigt das Kind andere/mehr als leichte Magen-Darm-Symptome, so sollte ein Arzt/Giftinformationszentrum kontaktiert werden.