GIZ-Nord » Gift der Woche » Fingermalfarbe
 

Sie eignet sich gut für die ersten Kunstwerke der Kleinen: die Fingermalfarbe. Was für die Hände bestimmt ist landet beim kreativen Malen häufig auch in Gesicht, Haaren, Kleidung- und nicht selten auch mal in Mund. Häufiger erreicht uns daher die Frage was zu tun sei, wenn Kinder Fingerfarbe verschluckt haben. Hier kann Entwarnung gegeben werden: Fingermalfarbe ist ungiftig. Auch die selten zu beobachtende Urinverfärbung nach Verschlucken dieser Farbe hat keinen Krankheitswert.

Wurde eine andere Farbe als Fingermalfarbe verwendet und verschluckt oder zeigt das Kind Symptome, so sollte ein Arzt/Giftinformationszentrum kontaktiert werden.