Der Winter hat uns fest im Griff. Trotzdem findet sich in der ein oder anderen Vase schon ein Frühlingsgruß - in Form von Tulpen. Probieren Kinder Pflanzenteile der Tulpe, ist dies in der Regel unproblematisch: Wurden Blüten, Blatt- oder Stängelteile verschluckt, genügt die Gabe von etwas Flüssigkeit. Exponierte Hautareale sollten gespült werden. Es kann zu einer Hautreizung oder leichten Magen-Darm-Symptomen kommen, eine Arztvorstellung ist aber in der Regel nicht notwendig.

Wurden mehrere Fruchtknoten oder Tulpenzwiebeln gegessen oder zeigt das Kind andere/mehr als leichte Magen-Darm-Symptome, so sollte ein Arzt/Giftinformationszentrum kontaktiert werden.