Drucken

Meldepflicht bei Vergiftungen

Wortlaut des Chemikaliengesetz, § 16e, Absatz 2:

mitzuteilen. Die Mitteilung hat hinsichtlich der Person des Patienten in anonymisierter Form zu erfolgen. § 8 Abs. 1 Nr. 1 zweiter Halbsatz des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045) gilt entsprechend.

Verfahren der ärztlichen Meldung von Vergiftungen beim BfR

Meldung unerwünschter Wirkungen von Arzneimitteln und Medizinprodukten

Nach § 6 der Musterberufsordnung für Ärztinnen und Ärzte der Bundesärztekammer sind diese verpflichtet, die ihnen aus ihrer ärztlichen Behandlungstätigkeit bekannt werdenden unerwünschten Wirkungen

Verfahren der Meldung von Arzneimittelwirkungen