Drucken

 Seminar "Klinische Toxikologie" (KlinTox-Modul)

Wahlfach-Veranstaltung für Studierende der Humanmedizin und der Naturwissenschaften.

 

ACHTUNG!!! Terminänderung auf mittwochs 12 Uhr

Vorbesprechung Dienstag 18. Oktober 2016, 15 Uhr

 


 

 

Wahlfach nach neuer ÄAppO für Studierende der Humanmedizin im klinischen Studienabschnitt

Wahlfach 60 Pharmakologie und Toxikologie

Modulbaustein "Klinische Toxikologie" (KlinTox-Modul)

Andreas Schaper, Martin Ebbecke und Team des GIZ-Nord, Stand: 28.10.2016

 

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Medizin (im klinischen Studienteil) und Studierende der Naturwissenschaften (ab 3. Semester, Anerkennung für BSc Chemie mit 3 Credits beantragt) und wird von Dr. Andreas Schaper mit Unterstützung des ärztlichen Beratungsteams des Giftinformationszentrums-Nord (GIZ-Nord, http://www.giz-nord.de) gestaltet. Jedem Kursteil ist eine ärztliche Beraterin oder ein ärztlicher Berater persönlich zugeordnet.

Ansprechpartner für die Kursorganisation ist Dr. Schaper (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Zahl Teilnehmender: die Lehrveranstaltung wird durchgeführt, wenn sich mehr als 10 Studierende verbindlich angemeldet haben. Maximalteilnehmerzahl: 14.

Anmeldung

Die Kursanmeldung zu diesem Modul erfolgt für die Studierenden der Medizin zentral im Studiendekanat am Ende des vorangegangenen Semesters. Die verbindliche Anmeldung zur Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung erfolgt über das Sekretariat des Zentrums Pharmakologie und Toxikologie der Universitätsmedizin Göttingen. Ansprechpartner sind Frau Heike Taugs (Tel. 0551-39-14464) und Dr. Andreas Schaper, Tel. 0551 - 39 -13102 (Klinikum Bürocontainer am 2. Bettenhaus). Bei Fragen zu Inhalt oder Ablauf wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Aktueller Terminplan: siehe unter "Ablauf der Veranstaltung"

Lerninhalte

Inhalte des Modulbaustein „Klinische Toxikologie“ sind wichtige und häufige akute Vergiftungen. Die Darstellung umfasst dabei die molekularen und zellulären Mechanismen der Giftwirkungen, Aspekte der stoffspezifischen Toxikokinetik, die klinische Symptomatik, die toxikologische Diagnostik und Therapie.

Lernziele

Die Teilnehmenden werden nach erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung in der Lage sein, die wichtigsten allgemeinen Prinzipien für den ärztlichen Umgang mit Vergiftungen wiederzugeben und anzuwenden. Sie lernen durch selbstständige Erarbeitung von Fachliteratur und Vortrag ca. 20 verschiedene wichtige Vergiftungen detailliert kennen.

Leistungsanforderungen / Leistungsüberprüfung

Es gelten die grundsätzlichen Regeln für die Wahlfachkurse im Studium der Medizin. Dies bedeutet u.a., dass maximal 20 % der Unterrichtszeit versäumt werden darf. Es wird eine Anwesenheitsliste geführt.

Der Modulbaustein hat den Charakter eines Seminars, wesentliche Teile der Unterrichtszeit sollen durch die studentischen Teilnehmenden aktiv gestaltet werden (Referate).

Zu den bewerteten Leistungen im Kurs gehören:

Ablauf der Veranstaltung

Das Seminar findet jeweils mittwochs 12:00 Uhr-14:00 Uhr statt. Treffpunkt: Klinikum Göttingen, Bibliothek der Pharmakologie, Raum-Nummer 4 E2 57

Akueller Terminplan mit Themen, Vortragenden und Betreuenden (wird nach der Vorbesprechung aktualisiert).

Eine Anwesenheitsliste wird geführt. 2 Fehltermine sind maximal möglich.

Informationsquellen

Als Grundlage der Erarbeitung der Präsentationen sollen primär klinisch-toxikologische Monographien und Original-Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften genutzt werden (toxikologische Primärliteratur). Ein Verzeichnis aktueller klinisch-toxikologischer Standardmonographien findet sich auf der Website des GIZ-Nord (www.giz-nord.de), unter „Klinisch-toxikologische Basisliteratur“).

Ergänzend nach Absprache: